Sehr geehrter Besucher!
Szazados Family Die Sunemar Hutmanufaktur gehört zu 100 % einer ungarischen Familie, der Familie Százados. Der Ursprung der Firma reicht bis 1977 zurück, als das heute älteste Mitglied der Familie, Sz.Z., nachdem er im Jahre 1976 eine erfolgreiche Meisterprüfung abgelegt hatte, seine erste Werkstatt in Ujpest gründete. Die Berufserfahrung bekam er zwischen 1961 und 1976 in einer work staatlichen Hutfabrik. Das Einbeziehen der Familie und die kontinuierlichen Innovationen machten im Jahre1992 die Gründung der Pilleus GmbH möglich, wo die Serienproduktion der traditionellen Herrenhüte mit einer eigenen Technologie begann. Es handelt dabei eigentlich um eine Kombination von handwerklichen und fabrikmäßigen Methoden. Unsere Hüte wurden in kürzester Zeit allgemein bekannt und gesucht, workauch auf den anspruchsvollen Märkten der USA, in Israel, Großbritannien und Holland. Für die erfolgreiche Tätigkeit der Firma Pilleus ist charakteristisch, dass sie schon in der Mitte der 90er Jahre mehrere tausend Hüte für die weltberühmte Borsalino - Hut fertigte. Im Jahr 1996 fingen die Lieferungen nach Israel an, sie erfolgten ausschließlich für den größten Distributor des israelischen Marktes, den Ferster Hut. Ein anderer Weg der Entwicklung richtete sich auf die Herstellung der Kopfbedeckungen aus Stoff und Leinen. Diese Produkte wurden auch in kurzer Zeit beliebt. Die Produkte der Familie wurden in Ungarn workmehrere Jahre lang auch durch das ehemalige staatliche Unternehmen Modi, die Firma Aranypók, die Centrum -Warenhäuser, Skála, Griff, usw. vertrieben. Die Theater und auch die berühmte Kostümdesignerin Judit Schiffer, Jászai-und Kossuthpreisträgerin, waren regelmäßige Auftraggeber. Weitere Änderungen waren notwendig, darum hat Csaba Százados, der Sohn des auch heute noch aktiven Zoltán Százados, im Jahr 2003 die derzeitige Firme gründet, in der die Produktion mit der früher entwickelten erfolgreichen Technologie fortgesetzt wird, meistens für die israelischen und amerikanischen Märkte. Die Firma übernimmt auch gerne Lohnarbeit, sucht auch solche Beziehungen. Die Maschinen und Werkzeuge der Manufaktur sind für die Herstellung von monatlich 500-900 Stück verschiedener Hüte und Mütze geeignet, darum liefert die Firme in erster Linie an Klein -und Großhändler, aber im Rahmen von Einzelvereinbarungen kann sie auch besondere Wünsche erfüllen.